Montag, 25. Juli 2011

Ein kleines Biberkind


Im Wald, wo klares Wasser rinnt,
wächst Bibi auf, das Biberkind.
Es wohnt am selbstgebauten Teich.
Sein Biberfell ist braun und weich.

Die Schneidezähne sind so scharf,
daß er schon Bäumchen fällen darf.
Die Großen fällen Stamm für Stamm
und bauen einen festen Damm.

Sogar der Bibervater lacht,
wenn Bibi seine Späße macht.
Er schlägt im Wasser Purzelbaum,
so schnell und oft, man glaubt es kaum.

Er malt ein Bilchen in den Sand
und nagt ins Holz ein Musterband,
doch einer schimpft und kratzt sein Kinn:
Er hat nur dummes Zeug im Sinn!

Und einmal, weil er albern war,
gibt er das Zeichen für Gefahr.
Er klatscht aufs Wasser mit dem Schwanz
und sagt: "Ich bitte euch zum Tanz!"

Der größte Biber ruft empört:
"Wer nur aus Spaß Gefahr beschwört,
der muß für immer von uns gehn.
Verschwinde, laß dich nie mehr sehn!"

Er singt: Es ist so schön allein,
jetzt muß ich nie mehr artig sein.
Ich tue nur noch, was ich mag
und bin vergnügt den ganzen Tag.

Er fragt den Hasen und gas Reh:
"Wer schwimmt mit mir im blauen See?"
Doch alle Tiere sagen:"Nein,
wir können's nicht, schwimm du allein."

Auch wenn er schöne Späße macht,
was hilft es ihm, wenn keiner lacht?
Er spürt: Alleinsein bringt kein Glück
und sehnt sich nach dem Teich zurück.

Im Bach ist fast kein Wasser drin,
und Bibi murmelt vor sich hin:
Das Wasser fließt nicht, seh ich recht?
Dann geht es allen Bibern schlecht!

Er läuft besorgt am Bach entlang
und hört entfernten Plätscherklang.
Er sieht, daß sich das Wasser staut,
weil Holz und Laub den Weg verbaut.

Damit das Wasser fließen kann,
fängt Bibi mit der Arbeit an.
Er müht sich ab und schafft für zwei.
Da kommt die Biberschar herbei.

Die alten Biber loben ihn.
Sein dummer Streich wird ihm verziehn.
Denn seine gute Tat beweist:
In Bibi steckt ein kluger Geist.

Jetzt schwimmt er wieder froh umher,
an seinen Streich denkt niemand mehr.
Doch jeder ist erfreut und lacht,
wenn Bibi kluge Späße macht.

Nils Werner

Kommentare:

  1. Da musste ich jetzt lachen, liebe Heike, denn seit einiger Zeit habe ich einen neuen Spitznamen: Biba.
    Die meisten Tageskinder nennen mich so, aber allmählich verselbständigt sich das Ganze... das Patenkind samt Schwester und etliche Freunde nennen mich mittlerweile Biba.
    Ich mag das!

    Biba grüßt Heike!

    AntwortenLöschen
  2. Bibi das Biberkind war eines meiner Lieblingskinderbücher, das neulich aus den Tiefen der Erinnerung auftauchte. Und deshalb steht es nun hier. "... jeder ist erfreut und lacht, wenn Bibi kluge Späße macht" :) Bei Biba auch! ;P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich suche das Buch seit Jahren. Hatte es als Kind, nun bin ich schon 48.
      Wo bekomme ich das Buch ?

      Löschen
    2. Diese Frage kann ich Ihnen leider auch nicht beantworten. Ich war schon sehr froh, nur den Text wieder gefunden zu haben :).

      Löschen